• Reduziert

Lucifera - La Caceria De Brujas (Col), CD

10,84 €
6,50 € 40% sparen
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Lieferzeit: 1-3 Werktage

0.1 kg

Menge

Ein Werk voll glühender, uralt böser Macht: „La Cacería de Brujas” ist das Album, das LUCIFERA auf die große Weltbühne katapultieren und das als wegweisendes Monument in die Geschichte des kolumbianischen Metal eingehen wird.

Die Band wurde im März 2008 als Duo gegründet, bestehend aus David HellRazor (Gitarre & Komposition) und Alejandra Blasfemia (Gitarre & Bass). Zu dieser Zeit war der Sound der Band eher von konventionellem Thrash Metal geprägt, aber mit der Zeit wurden Musik und Texte konzeptueller, düsterer. Bis heute konnte die Entwicklung mit den beiden Gründungsmitgliedern fortgeschrieben werden. 

Ganz zu Anfang coverte die Band METALLICA, AC/DC, MOTÖRHEAD, PLASMATICS, ROCK GODDESS, ATRANSIA und viele mehr; doch dauerte es nicht lang, bis der Entschluss gefasst war, eigene Songs zu schreiben. 2009 wurden LUCIFERA vom portugiesischen Label War Productions kontaktiert, das dann letztlich auch das erste Demo, „Sed de Venganza“ als Tape. Im Jahr darauf wurde eine 7‘‘ EP namens „Legiones de Metal“ auf dem französischen Label Legion of Death Records veröffentlicht. Ende 2010 bis Anfang 2011 konnte die erste internationale Tour durchgeführt werden, nachdem zuvor bereits bei nationalen Konzerten mit vielen Bands die Bühne geteilt worden war. Die Tour trug den Namen “Destroying Without Mercy SouthAmerican Tour 2010/2011” und umfasste mehr als 30 Termine in Ecuador, Peru und Bolivien. Insgesamt war die Band mehr als zwei Monate unterwegs, was sie zur ersten und bisher einzigen regionalen Band machte, die diesen Aufwand betrieben hat.

2012, nach einigen Line-up-Wechseln, kollaborierten LUCIFERA erneut mit War Productions, diesmal für die Veröffentlichung eines Split-Tapes mit der befreundeten, kolumbianischen Band VIRGIN KILLER: „Unidas en Alcohol, Cuero y Metal“. 2013 erlebte die Band einen massiven Abgang der Mitglieder: Zuletzt waren nur noch die beiden Gründungsmitglieder übrig. Trotzdem wurde über das Jahr 2014 an neuem Material gearbeitet, neuen Songs und Kompositionen. Daraus wurde letztlich im März 2015 das Debutalbum, „Después de la Muerte“, veröffentlicht vom ecuadorianischen Label Evil Domain Productions. Eine zweite Tour, „Profanando la Tumba de los Caidos Tour 2015“, durch Ecuador, Peru, Bolivien, Chile und Argentinien folgte, die noch größer angelegt war und durch die bei der ersten Tour geknüpften Kontakte ermöglich wurde. 

2016 entschlossen sich die Gründungsmitglieder, das erste Demo und die 7‘‘ EP noch einmal aufzunehmen, diesmal mit einem professionellen Sound und neuem Artwork. Das ecuadorianische Label Tanatofobia Productions veröffentlichte die insgesamt acht Tracks, Intro, Outro und ein neues Instrumentalstück als zweites Album der Band. Ende 2016 spielten LUCIFERA ihre dritte internationale Tour, diesmal vornehmlich in Mittelamerika: Panama, El Salvador und Guatemala, zudem einige Städte in Kolumbien wurden bereist. Direkt danach wurden die Aufnahmen für das dritte Album erstellt, das den Namen „Preludio des Mal“ erhielt und von ‚Morbid Skull Records‘ aus El Salvador veröffentlicht wurde. Dieses Album war LUCIFERAs bis dahin wichtigste Veröffentlichung, da damit viele Länder auf allen Kontinenten erreicht werden konnten, von wo es dann exzellente Rezensionen und Kritiken in zahlreichen spezialisierten, größeren und kleineren Magazinen hagelte. 

Und nun endlich sind LUCIFERA bereit, ihr maßgebliches Werk zu veröffentlichen: La Cacería de Brujas, exklusiv bei Dunkelheit Produktionen. Es ruht auf Grundlage aller zentralen Elemente der Band – blitzartige Druckwellen, rasendes, doch fokussiertes Songwriting, ein todernstes Bekenntnis zur Attitüde des Heavy Metal, ein greifbares Böses, das teuflisch Spaß macht –, doch präsentiert sie in der bisher kraftvollsten und professionellsten Weise. La Cacería de Brujas ist ein acht Songs/39 Minuten-Monster des schwärzesten Thrash Metals und thrashendsten Black Metals, oder einfach: ANCIENT, ETERNAL METAL! Das todbringende Duo, David HellRazor und Alejandra Blasfemia, hält sich nach all dieser Zeit aufrecht und ist übervoll von bestimmendem Selbstbewusstsein, dem sich niemand entziehen kann. Es spielt keine Rolle, zu welchem Ende des Metal-Spektrums man sich zurechnet: LUCIFERA liefern von allem das Beste und noch etwas mehr. Eine vierte internationale Tour für dieses Ereignis ist schon in Planung.

1. Arde En Llamas 04:07

2. Sigillum Diaboli 04:25

3. Sortilegio 03:50

4. Ceremonia Secular 06:22

5. Pacto Pagano 03:49

6. Conjuro 04:09

7. Brujeria 05:03

8. Evocacion Del Caos 06:50

Total 38:38

Technische Daten

Genre
Death/Thrash