Finde Infernal Execrator in unserem Shop

INFERNAL EXECRATOR



Biografie

INFERNAL EXECRATOR - Der Anbruch des ungläubigen Fluches!

In 2005 anno Sathanas wurde die blasphemische Macht des teuflischen Fluches von Lord Ashir (Gitarre & Vocals) entfesselt, indem er zwei infernalische Krieger an seine Seite holte: Afreet (Gitarre & Bass) und Belial Hatehammer (Drums) formten gemeinsam mit ihm die Black/Death Legion INFERNAL EXECRATOR, um die wahre Stärke des satanischen Hasses auf die Welt loszulassen!

2006 veröffentlichten INFERNAL EXECRATOR ihr erstes Demo, „Thy Demonization Conquers“ in Eigenregie, limitiert auf 100 Exemplare. Das Demo wurde später vom spanischen Label „Blood and Soil“ auf pro-Tape wiederveröffentlicht (500 Exemplare) und dann 2009 von „De Umbris Prod.“ (Griechenland) noch einmal aufgelegt, diesmal mit einem Poster und bestialischen und rohen Bonustracks von der EP „Antichrist Execration“ (150 Stück).

Zwischenzeitlich wurde der Bassist Drakon ins Line-up von INFERNAL EXECRATOR integriert, der aber wegen unvorhersehbarer Umstände bald wieder ausstieg. Dasselbe galt für das Gründungsmitglied Belial Hategammer. Somit waren nur noch Lord Ashir und Afreet mit der Aufgabe betraut, den unheiligen Kult der totalen Zerstörung auf der Welt zu verbreiten. Sie holten sich Unterstützung durch einige Sessionmusiker auf ihrem unheiligen Pfad.

Mit der Hilfe von Christslaughter (drums) wurde 2008 die EP „Antichrist Execration“ aufgenommen und von „Pulverised Records“ (Singapur) als MCD im Digipack veröffentlicht (1000 Kopien). „Croquemort Productions“ (Kanada) veröffentlichte die Tape-Version dazu, die einen Button und ein Patch enthielt. 2011 erschien als Krönung auch noch eine limiterte 12‘‘ MLP (666 Kopien, die ersten 100 in schwarz/rot mit einem goldenen Patch) auf dem norwegischen Label „Apocalyptic Empire Records“.

Nach diesem blasphemischen Sieg flog Afreet aus der Band, da er das Interesse vermissen ließ. Christslaughter (BLASPHERION) und Kommando Antichristo Xul (IMPERIAL TYRANTS) wurden unmittelbar nach dem EP-Release in die Höllenformation beschworen. Die Band nahm eine Split mit den befreundeten Satansjüngern von IMPERIAL TYRANTS auf, die im Jahr 2010 durch das hochmorbide Label „Old Cemetery Records“ (USA) veröffentlicht wurde.

Unterbrochen von einer Phase tödlicher Stille um die Band im Jahr 2011 sind INFERNAL EXECRATOR inzwischen wieder aus der Hölle emporgestiegen und führen ihre tödliche Arbeit fort. 2012 wurde die Zusammenstellung „6 Execrating Years of Irreligiousatanic Elites”, die raue Livestücke und zwei neue Songs beinhaltete, durch das malaysische Label „Evildead Productions“ veröffentlicht (1000 Kopien). Hier wurde die Tape-Version von „Infernal Waves“ (Frankreich) veröffentlicht.

Necroshairan (Gitarre) wurde als Mitglied für Liverituale dazu geholt – und die Band wurde produktiver denn je: Eine drei-wege-Split mit IMPETUO DESDÉM und TERROR SATAN (2012, Nyarlathotep Records, Brasilien) und die Single „Conglomeration Goatcult Profanextermination“ (2013, Apocalyptic Empire Records, Norwegen) zeugen davon, dass der Kult lebt!




(c) 2017 BY DUNKELHEIT PRODUKTIONEN. ALL RIGHTS RESERVED.